Lästern, Anfeuern, Abstimmen am 26. Mai Social TV-Special: Die große Couch-Party zum Eurovision Song Contest

Abhängen, Lästern, Anfeuern und Abstimmen – mit den Freunden auf der virtuellen Couch. Zum Eurovision Song Contest in Baku startet Couchfunk das Social TV-Event „Twelve Points“ für Fans – mit den besten Netz-Kommentaren zur Show, Experten, Hintergründigem und Wissenswerten zu den Songs. Verfolgen lässt sich des Social-TV Special auf www.couchfunk.de auf jedem Laptop, sowie per App auf dem Smartphone oder Tablet-PC.

Aserbaidschan ist Gastgeber für den Eurovision Song Contest (ESC). Außergewöhnliche Kostüme und skurri-le Tanzdarbietungen, lustige Moderatoren und das spannende Abstimmungsritual gehören dazu. Zum großen Finale in Baku am 26. Mai bietet Couchfunk für alle Schlagerfans, Lästermäuler, Daumendrücker und SMS-Abstimmer den Social Media Zusatzkanal zur Fernsehübertragung. Mit Couchfunk holen sie Freunde und Gleichgesinnte aus den Social Networks auf die heimische Couch zum Diskutieren, Lästern, Daumen-drücken. Zusätzlich bringt die Couchfunk-App die Twit-ter-Beiträge von ESC-Experten auf den Bildschirm.

„Der ESC macht riesig Spaß – aber allein anschauen mag sich das keiner“, meint Frank Barth, Mitgründer von Couchfunk und selbst überzeugter ESC-Fan. „Mit unserer Couch-Party liefern wir Public Viewing-Atmosphäre ins Wohnzimmer.“

Bei einer ähnlichen Aktion zur Oscar-Verleihung kamen trotz des nächtlichen Sendetermins mehrere Tausend Kommentare zusammen. „Diesmal werden wir noch viel mehr spannende und lustige Beiträge in Couchfunk sehen. Der ESC ist einfach Mitmach-Fernsehen, die Kommentare dazu liefern eine völlig neuen Unterhal-tungsebene“, so Frank Barth. Für ihn ist das ESC Fina-le im „Land des Feuers“ der Start in einen heißen Soci-al TV-Sommer: „Baku ist nur der Anfang. Zur EM, zu den Olympischen Spielen und weiteren Fernseh-Highlights wird es dieses Jahr noch einige große Couch-Partys geben.“

Was man für die Couch-Party braucht

Für die Couch-Party zum ESC braucht es nicht viel. Einen Internetzugang, einen Fernseher und ein Smart-phone beziehungsweise ein Laptop oder Tablet-PC und schon ist man mit der mitten drin in der Diskussion.